Start Sportaerobic Basisinformation & Kontakt

Sportaerobic Basisinformation

Was ist Sportaerobic?

Sportaerobic - Kinderturnen mit Musik

Jeder kennt „Aerobic“ als tolle Methode um fit zu bleiben. Doch „Aerobic“ ist auch ein trendbewusster Sport.

Woran denken Sie beim Wort „Turnen“ zuerst? An die Rolle vorwärts oder an die Wettkampfkür? Wie auch immer – die Aerobic ist ähnlich vielfältig!

Kombiniert werden:

- traditionelle Aerobic-Schritte, wie man sie aus dem Fitnesscenter kennt

- Elemente aus dem Turnen (Sprünge, Drehungen, Kraftelemente, Push-Ups)

- Hebungen (eine Person wird gehoben)

- Akrobatische Elemente (Rad, Bogen, Rondat,...)

All dies wird in einer Choreografie mit fetziger Musik verpackt.

VIDEO: CLIP Gymnastique Aérobic von ffgym

 


Reglement & Bewertung

 

Jede Sportaerobic-Choreografie (-Kür) besteht aus den sieben Basisschritten, die in Variationen ausgeführt und mit Armen/Händen kombiniert werden. Ziel ist, keine Schrittkombinationen zu wiederholen.

Die Basisschritte werden mit den Elementen (der Gruppen Push Ups, Stütze, Sprünge und Beweglichkeit) choreografisch verbunden.

 

 


Die Elemente

 

Eine Sportaerobic-Kür enthält bis zu zwölf Elemente im Wert von je 0,1-1,0 Punkten. Aus jeder der vier Elementegruppen (Push Ups, Stütze, Sprünge und Beweglichkeitselemente) muss mindestens ein Element enthalten sein. Diese Elemente sind ausgewogen in der Kür zu platzieren.

 


Die Disziplinen

 

Sportaerobic:

Einzel Frauen (Individual Woman = IW)
Einzel Männer (Individual Man = IM)
Gemischtes Paar (Mixed Pair = MP)
Trio (Trio = TR)
Gruppe (Group = GR)

Trios und Gruppen können je nach Belieben gemischt werden (Männer und/oder Frauen - es treten also bis hinauf zur WM auch Frauen direkt gegen Männer an). Mixed Pairs, Trios und Gruppen müssen jeweils zwei Hebungen ausführen – am Anfang, in der Mitte und am Ende einer Übung.

Sportaerobic B-Stufe:

Die Sportaerobic B-Stufe ist ein Bewerb, der vor allem für EinsteigerInnen gedacht ist. So sind maximal 6 Elemente mit einem Wert von bis zu 0,3 erlaubt.

Aerobic DANCE & Aerobic STEP:

Aerobic DANCE und Aerobic STEP sind Breitensportbewerbe, die seit 2013 sogar ins Weltmeisterschaftsprogramm aufgenommen wurden. Eine Gruppe von 4-8 Personen zeigt eine Choreografie mit maximal 4 Elementen. Bei Aerobic STEP wird eine klassische Stepchoreografie zu Musik gezeigt.

 


Übungsdauer und Musik

 

Eine Übung ist 1:30 min lang. Die Musik hat zumeist ein Tempo von 140 bis 160 BpM (Beats per Minute). Mehrere Musikstücke können gemischt und auch mit Effekten versehen werden. In der Sportaerobic ist im Gegensatz zum Turnen oder zur Rhythmischen Gymnastik Gesang mit Worten erlaubt. Musiken aus den aktuellen Charts sind daher bei den AthletInnen sehr beliebt.

 


Die Wettkampffläche

 

Die Wettkampffläche für die Einzelbewerbe weiblich und männlich ist 7 x 7 Meter groß.

Für Paare, Trios und für Gruppen misst die Wettkampffläche 10 x 10 Meter.


Das Kampfgericht

 

Will man in der Sportaerobic als KampfrichterIn fungieren, muss man eine international genormte Prüfung bestehen und daher ein hohes Maß an Fachkenntnis und Situationsgewandtheit besitzen.

 


Wie Sportaerobic bewertet wird

 

Das Kampfgericht besteht für jede Übung aus einer D- einer A- und einer E-Jury. Die D(ifficulty)-Jury bewertet die Schwierigkeitselemente, d.h. die Elemente die in der Kür enthalten sind (z.B. Push Ups, Stütze, Sprünge oder Beweglichkeitselemente). Die A(rtistic)-Jury bewertet den Künstlerischen Wert, d.h. Choreografie, Musikauswahl, Präsentation oder Interaktionen. Die E(xecution)-Jury schließlich beurteilt die Ausführung – wie schön/sauber/korrekt werden die Schwierigkeitselemente bzw. die Basisschritte vorgeführt? Die A- und E-Noten haben einen Höchstwert von jeweils 10.0, die D-Note ist nach oben hin offen. Die Noten für die weltbesten Athleten bewegen sich meist zwischen 19,0 und 22,0 Punkten.


Sportaerobic in Österreich

 

Nachdem 1999 die Aerobic-Initiative des Fachverbands für Turnen startete, ist Österreich mittlerweile seit 2003 Gastgeber des jährlich stattfindenden „Austrian Aerobic Open“ mit zahlreichen internationalen Topteilnehmern. 2005 wurde außerdem der „Amateur Aerobic Contest“ ins Leben gerufen, ein Freizeitsportbewerb für den Aerobic-Breitensport.

Österreichs beste Aktive haben sich international bei EM, WM und im Weltcup bereits einen guten Namen gemacht. Allen voran Lubi Gazov: Sie gewann Ende 2005 erstmals einen U18-Weltcup (in Mexiko) und holte 2006 den Sieg beim World Aerobic Showcase in Los Angeles. 2007 war Lubi Weltcup-Dritte in Los Angeles und 2008 holte sie den zweiten Platz beim Grand Prix von Frankreich. Nach mehreren Siegen beim Austrian Aerobic Open holte sie sich 2011 in Las Vegas ebenfalls einen zweiten Platz. Im selben Jahr wurde sie noch 3. beim Hungarian Open sowie knapp 4. bei der EM in Bukarest.

Schon 2012 wurde Lubi Gazov 3. der Weltmeisterschaften in Sofia!

Heute ist sie WELTMEISTERIN!

 


Rotweißrote Trainingsorte und Leistungszentren

 

Sportaerobic ist derzeit in vier österreichischen Bundesländern vertreten: Oberösterreich, Niederösterreich, Tirol und Wien - und es nehmen insgesamt knapp ein Dutzend Vereine aktiv am Wettkampfgeschehen teil. Die wichtigsten Leistungszentren befinden sich in Linz, Stockerau und Wörgl.

Wer Sportaerobic als Leistungssport betreiben möchte, kann/soll schon im Volksschulalter damit beginnen. Anfangs genügt 2x bis 3x wöchentliches Training von 1 1/2 bis 2 Stunden.

Vereine, die sich für Sportaerobic interessieren, sind herzlich eingeladen, sich nähere Informationen zum Sport und zu Trainingsmöglichkeiten in der ÖFT-Zentrale zu holen ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

 

 


 

Download der kompletten internationalen FIG-Regeln

Download des ÖFT-Wettkampfprogrammes

 


 

Vereine in Wien

Weitere Infos über Termine, Kontaktmöglichkeiten etc. gibt es bei Sportaerobic Landesfachwartin Lisa Seitlinger (0676/841427810)

Sportaerobic Info & Kontakt

Ihr Kind möchte turnen? Kontaktieren Sie uns - direkt bei Landesfachwartin Lisa Seitlinger (0676/841427810) oder beim Österreichischen Fachverband für Turnen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!